handball würzburg

HSV Bergtheim


Direkt zum Seiteninhalt

25.01.2020

Spielberichte > Saison 2019-2020

Spielberichte vom Wochenende 25. und 26.01.20
Sa 25.01.20 Frauen Bayernliga HSV Bergtheim – VFL Günzburg 37:32 ( 19:10 )


Damen 1 mit klarem Heimerfolg

Im Spiel gegen Günzburg zeigten unsere Damen von der ersten Minute an auf, dass sie die knappe Vorrundenniederlage ausgleichen wollten und dies gelang ihnen deutlicher, als es das 37:32 Endergebnis aussagt. Bestens von ihren Trainerinnen eingestellt, ließ die Abwehr mit einer kompakten 5:1 Formation dem Gast nicht viel Luft zum atmen und die daraus entstehenden Ballgewinne wurden konsequent und ohne viele technische Fehler in Tore verwandelt. Eine kleine Vorentscheidung fiel bereits in der ersten Spielhälfte, als man sich mit einem 8-Torelauf von 7:6 auf 15:6 absetzen konnte. Auch nach einer beruhigenden 19:10 Pausenführung ließ Bergtheim nicht locker und bauten den Vorsprung bis zur 52. Minute auf 36:25 aus. Dass am Ende die Spannung angesichts des sicheren Erfolgs etwas abfiel ist verständlich und so kam Günzburg zu einigen einfachen Toren. Wieder einmal war in der voll besetzten Willi Sauer-Halle eine Riesenstimmung und unsere Damen konnten unter Standing Ovation den verdienten Applaus der Zuschauer entgegen nehmen. „Nach den zuletzt gezeigten durchwachsenen Leistungen war das heute eine klasse Reaktion des Teams“ zogen die Trainerinnen Lehnert und Wehner ein positives Fazit.

Es spielten: Pia Kunzmann (TW), Jennifer Mathan (TW), Julia Albert, Tanja
Bausenwein (3), Rosalie Deckert (2), Martina Gerdes, Hannah Lichtlein (3), Anna Renner (9), Ronja Schwalbe (4), Lisa Seibert (7), Svenja Winheim (6/4), Anna Winkler (2), Anna Zimmer (1)


Sa 25.01.20 Damen BOL HSV Bergtheim 2 – HSG Volkach 33:24 (17:12)
Damen 2 überzeugen im Topspiel

Mit 33:24 überzeugten unsere Damen 2 nicht nur im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten Volkach sondern verringerten damit den Plan der Gäste auf den direkten Wiederaufsteig in die Landesliga. Vor den bestens aufgelegten Torfrauen Tucher und Hümpfner agierte eine stabile Abwehr aus der heraus unsere Damen ihre Angriffswellen starten konnten. Sicher gibt es nach wie vor technischen Fehler die man vermeiden sollte aber insgesamt war es eine gute Vorstellung unsere Damen, die mit 26:0 Punkten souverän die Tabelle der Bezirksoberliga anführen.

Es spielten: Nina Tucher (TW), Hümpfner Anne (TW), Jessica Brock (1), Manolya Cam (2), Sophia Dinkel (1), Eva Fröhling (3), Caro Pfennig (1), Annika Rösner (4), Pia Rösner (5), Sandra Schaller (2), Anika Schurr (8), Johanna Steigleder, Nina Thoben (5), Sina Weigand (1)


Sa. 25.01.20 Damen BK N HSV Bergtheim 3 – SG Garitz/Nüdlingen 20:25 (6:11)
Damen 3 unterliegen trotz großer Moral

Eine gut parierende Torfrau Brand, eine bestens aufgelegte Selina Klein und ein Team das viel Moral zeigte, das alles langte nicht um die 20:25 Niederlage gegen Garitz/N. zu vermeiden. Gründe gibt es einige auszuführen. Zum einen fehlte aus verschiedensten Gründen die halbe Mannschaft, zum anderen wurde klarste Chancen vergeben. „Die Mädels die da waren, haben tapfer gekämpft und viel Moral bewiesen. Mit etwas mehr Wechselmöglichkeiten hätte man die Konzentration aller höher halten können“ äußerte sich Trainer Stefan Adrio nicht unzufrieden nach dem Spiel.


Es spielten: Renate Brand (TW), Selina Klein (7), Jana Nolte (6), Naemi Nolte (1), Sina Peschke,Rica Rösner (4),Franziska Scheuring (1),Fabienne Wolz(1)

Sa. 25.01.20 Herren BK N HSV Bergtheim – HSG Mainfranken 28:33 (12:15)
Herren wieder nur halb besetzt

Ähnlich wie bei den Damen 3 fehlte bei den Herren die halbe Mannschaft und so langte die Kraft nicht und man musste gegen Mainfranken eine 28:33 Niederlage hinnehmen.


Es spielten: Rafet Cam (TW), Kevin Fleischmann (3), Patrick Fleischmann, Moritz Kreisel (2), Julian Markard (3), Joel Nolte (10), Frederic Peter (9), Kai Rösner(1), Nils Yapias-Ubaldo

Sa. 25.01.20 B1-Jgd.wbl. LL-N. HSV Bergtheim – HaSpo Bayreuth 36:22 (16:10)
Wbl. B 1- Jugend mit eindrucksvoller Revanche

Mit ihrer besten Saisonleistung konnte sich unsere weibl. B 1-Jugend mit 36:22 eindrucksvoll gegen Bayreuth für die Vorrundenniederlage revanchieren. Im Hinspiel wurde mit Kleber gespielt und das waren unsere Mädels überhaupt nicht gewohnt. Nun zeigte sich zuhause ein ganz anderes Bild. Über die gesamte Spielzeit gelang es, das Tempo hoch zu halten, dank einer engagierten Abwehr gelang es immer wieder in Ballbesitz zu kommen und diesen dann mit der ersten oder zweiten Welle in Tore umzumünzen. Auch im gebundenen Spiel fand unsere B-Jugend immer Lösungsmöglichkeiten und bereits zur Halbzeit konnte man sich auf 16:10 absetzen. In der zweiten Spielhälfte wurde das Tempo nicht nur gehalten sondern noch erhöht und unter den Augen zahlreicher Zuschauer erzielte man eindrucksvoll Tor auf Tor bis zum 36:22 Endstand. Eine klasse Vorstellung.

Es spielten: Anna-Lena Fehrenz (TW), Marie Göbel (TW), Jule Aumeier (1), Franziska Bschlagengaul (3), Sophia Dinkel (8), Lara Held (3), Paula Lammert (2), Hannah Lichtlein (7), Sina Schömig (5), Eva Spall (4), Elisa Ulrich, Sina Weigand (3/2)

Sa. 25.01.20 B2-Jgd.wbl. ÜBL HSV Bergtheim – TSV Pfändhausen 15:17 (9:6)
Wbl. B 2- Jugend muss sich knapp geschlagen geben

Bis zur 38. Minute konnte unsere weibl. B 2-Jgd. einen 2-Torevorsprung halten (15:13), dann merkte man fehlende Wechselmöglichkeiten und die Partie ging 15:17 verloren. „Die Mannschaft hat gut gekämpft, aber ohne Auswechselspielerinnen geht mit zunehmender Spielzeit die Kraft verloren und das ist ein Problem, das unser Team in dieser Saison immer wieder haben wird“ gab Trainerin Gerlinde Lichtlein als Resümee.

Es spielten: Salome Marx (TW), Vivian Böttner (3), Emilia Endres (6/1), Joelle Grieb, Julia Königer (2), Jule Kretz, Hannah Lammert (4), Emilia Roth (TW)

So. 26.01.20 D-Jgd.wbl. BL N HSV Bergtheim – HSG Pleichach 16:14 (8:9)
Starker Kampfgeist stellt Weichen auf Sieg

Nur lobende Wort fand Trainerin Nina Thoben nach dem 16:14 Sieg ihrer weibl. D-Jugend gegen die HSG Pleichach. Stark haltende Torfrauen, eine tolle Abwehrleistung und eine super kämpferische Leistung waren die Säulen des Erfolgs. Wegen fehlender Spielerinnen sprangen insgesamt 6 E-Jugendliche ein und die brachten sich bestens ein. Das spielen in einer älteren Altersgruppe bringt Vorteile, die sich erst später auswirken. Was Thoben besonders erwähnte ist der Trainingsfleiß der Mädchen der dazu führt, dass das gebundene Spiel immer besser wird. Ein kleines Dankeschön gilt der HSG Pleichach, die am Sonntag die Halle gebucht hatte und uns den vom Verband angesetzten Termin für das Spiel abtrat.


Es spielten: Rosalie Böttner (TW), Charlotte Dees, Mariella Ganz, Melina Göbel (1), Jasmina Heydenreich, Lisa Manger (1), Sophie Mayer, Nele Nolte (12), Lena Charlotte Rutka (1), Carina Scheurich, Antonia Voit (1),

HSV Bergtheim | Mannschaften | Spielberichte | Handball Arena | Sponsoren | Club111 | Terminliste | Trainingszeiten | Bilder | Kontakt | HSV-Satzung | Impressum | Haftungsausschluss | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü